Rally Romania - Peugeot in Nöten, Kopecky in Front

Bei der Rallye Sibiu, dem siebten Lauf der Rallye-Europmeisterschaft, liegt Skoda-Pilot Jan Kopecky nach den ersten fünf Wertungsprüfungen klar in Front. Der Tscheche hat einen Vorsprung von 23,7 Sekunden auf Francios Delecour (Peugeot). Lokalmatador Edwin Keleti (Mitsubishi) liegt bereits mehr als 2:45 Minuten zurück. Kopecky profitierte allerdings vom Ausfall von Bryan Bouffier (Peugeot).

Motorsport-Total.com
Rally Romania - Peugeot in Nöten, Kopecky in Front
.

View photo

Kopecky liegt auf Siegkurs.

Nachdem Delecour bei der ersten WP die Rallye in Rumänien mit einer Bestzeit eröffnet hatte, übernahm Bouffier bei der 27 Kilometer langen WP2 "Crint" die Spitze und konnte diese auch auf WP3 verteidigen. Aus der vierten Wertungsprüfung kam der Franzose jedoch nicht zurück. Mit einem defekten Stoßdämpfer musste er seinen Peugeot 207 S2000 abstellen und schied aus.

Damit war die Bahn frei für Kopecky, der allerdings auch keinen problemlosen Start in die Rallye erlebte. Während der zweiten Wertungsprüfung fiel die Servolenkung seines Skoda Fabia aus. "Es ist sehr hart. Ich kann nicht allzu schnell fahren, da mir auf den Bodenwellen sonst das Lenkrad aus den Händen geschlagen wird", hatte der Tscheche am Mittag berichtet. Die Skoda-Mechaniker wurden des Problems jedoch Herr und Kopecky griff am Nachmittag an.

Zwei Nachtprüfungen als Zugabe

"Es ist alles okay, viel besser, die Servolenkung arbeitet jetzt perfekt. Es ist ziemlich hart, an einigen Stellen gibt es große Felsen, aber bisher hatte ich keine Probleme mit Reifenschäden oder dem Auto", sagte Kopecky nach WP5. Über Schwierigkeiten berichtete hingegen Delecour: "Ich habe ein Problem mit dem Motor, ein Leck oder etwas in der Art", so der Franzose nach der zweiten Durchfahrt der WP "Crint", bei der er 31,5 Sekunden auf Kopecky verloren hatte.

Zum Abschluss des ersten Tages der Rallye Sibiu stehen zwei Nachtprüfungen auf dem Programm, bevor am Samstag weitere sieben WP auf die Teams und Fahrer warten.

View Comments