Nach Sieg: Consani sitzt Hunt im Nacken

Robert Consani ist im Renault Mégane RS zum zweiten Saisonsieg gefahren und liegt im Gesamtklassement nur noch einen Punkt hinter dem IRC-2WD-Cup-Führenden Briton Harry Hunt. Dieser hatte von Anfang an auf einen Start in Yalta (Ukraine) verzichtet. Zweiter wurde Vlad Cosma im Citroën C2 R2.

Eurosport
Nach Sieg: Consani sitzt Hunt im Nacken
.

View photo

Renault Megane N4 IRC 2012

Platz drei erkämpfte sich Murat Bosatanci, nachdem er einen Reifenschaden an seinem M-Sport Ford Fiesta R2 hinnehmen musste.

Den vierten Rang sicherte sich das Frauenduo um Ekaterina Stratieva und Carmen Poenaru. "Das war eindeutig die härteste Rallye meiner Karriere. Die Straßen waren wahnsinnig rutschig", sagte Stratieva im Ziel in Yalta.

Honda Civi Type R-Fahrerin Oleksiy Panov komplettierte mit einem Abstand von mehr als fünf Minuten die Top-Fünf.

VIDEO: Rache ist süß bei Sauber

TV-Tipp:

Verfolgen Sie 2012 alle Entscheidungen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft bei Eurosport und Eurosport 2. Verpassen Sie kein Rennen, wenn Chevrolet, SEAT und BMW um den Sieg kämpfen. Weiter geht’s am 22./23. September in den USA.

View Comments