Tennis - Wirbel um Connors-Biografie

Tennis-Rentner Jimmy Connors hat mit seiner in der kommenden Woche erscheinenden Biografie "The Outsider" für mächtig Wirbel in den USA gesorgt. Connors enthüllt Details seiner Beziehung zur früheren Nummer eins Chris Evert und deutet an, seine Ex-Verlobte sei damals schwanger gewesen und habe abgetrieben.

tennisnet.com
Tennis - Wirbel um Connors-Biografie
.

View photo

Andre Agassi und Steffi Graf sind das Traumpaar in der Tennisszene – auch wenn beide nicht mehr aktiv sind.

Eine ähnliche Liebesbeziehung zwischen zwei Weltranglisten-Ersten im Tennis gab es in den Siebzigern zwischen Jimmy Connors (damals 19) und Chris Evert (damals 17). Kurz vor dem Wimbledonturnier 1972 wurden Connors und Evert ein Paar.

Frisch verliebt gewannen beide jeweils die Einzelkonkurrenz. Auf dem Siegerfoto sieht man die beiden sich innig küssen. Die beiden US-Amerikaner waren zwei Jahre lang ein Paar und wollten im November 1974 heiraten.

Doch Connors und Evert lösten im September 1974 ihre Verlobung auf und trennten sich kurz vor der anstehenden Hochzeit.

War Evert schwanger?

In seiner Biografie deutet Connors an, dass seine Ex-Verlobte damals schwanger gewesen sei und abgetrieben habe. "Ein Thema ist aufgekommen als Ergebnis jugendlicher Leidenschaft. Eine Entscheidung musste von einem Paar getroffen werden. Ich war erfreut, Mutter Natur ihren Lauf zu lassen. Chrissie hatte sich allerdings entschlossen, dass der Zeitpunkt schlecht war. Sie hat mich gefragt, wie wir mit den Details umgehen."

Connors antwortete, wie er in seiner Biografie schreibt, wie folgt: "Nun, danke, dass du es mich wissen lässt. Seitdem ich in dieser Angelegenheit nichts mehr zu sagen habe, nehme ich an, dass ich hier bin, um zu helfen."

Für Connors war zu diesem Zeitpunkt die Beziehung in seinem Kopf bereits beendet. "Es war ein schreckliches Gefühl, aber ich wusste, dass es vorbei ist. Verheiratet zu sein, wäre für keinen von uns gut gewesen", schreibt Connors in seiner Biografie. Er schlug Evert vor, einen Gang in der Beziehung zurückzuschalten.

"Okay, wenn es das ist, was du willst. Ich habe morgen ein Match. Kein Problem", soll Evert darauf geantwortet haben.

Veröffentlichung ohne Everts Wissen

Evert reagierte extrem enttäuscht auf die Enthüllungen in der Biografie von Connors. "In seinem Buch hat Jimmy Connors über eine Zeit in unserer Beziehung geschrieben, die sehr persönlich und emotional schmerzvoll war. Ich bin extrem enttäuscht, dass er das Buch benutzt hat, um eine Privatsache, die vor 40 Jahren stattgefunden hat, ohne mein Wissen zu veröffentlichen", sagte Evert in einem Statement gegenüber der Nachrichtenagentur "Reuters".

Connors schreibt auch, dass er Evert geliebt habe und die sportlichen Ziele ein Hindernis in der Beziehung gewesen seien. "Es führte auf die gleiche, alte Frage zurück: Können zwei Nummer Einsen in einem existieren? Du kannst nicht zwei Nummer Einsen in einer Beziehung haben. Das wird nicht funktionieren."

Connors ist seit 1979 mit dem früheren Playboy-Model Patty McGuire verheiratet und hat zwei Kinder. Evert war dreimal verheiratet und hat drei Kinder.

In der Biografie schreibt der 60-Jährige auch über seine Spielsucht, seinen Kampf mit der Legasthenie, die Seitensprünge, die beinahe seine Ehe beendet haben, und über die Schlachten mit seinen größten Widersachern auf dem Tennisplatz.

View Comments (120)