Wimbledon - Prominenz verneigt sich vor "Bine"

Steffi Graf und Dirk Nowitzki haben sich als Fan von Sabine Lisicki geoutet. "Super Sabine! Unglaublicher Kampf, toll wie Sabine Lisicki gegen Agnieszka Radwanska ihre Ruhe und Nerven behalten hat und selbst nach einem Rückstand von 0:3 im dritten Satz wieder zu ihrem Spiel gefunden hat", schrieb Graf bei Facebook: "Wir werden alle im Finale mitfiebern und drücken ihr fest die Daumen!"

SID
Wimbledon - Prominenz verneigt sich vor "Bine"
.

View photo

Die Brühlerin hatte 1999 als letzte Deutsche das Endspiel beim berühmtesten Tennisturnier der Welt erreicht, damals aber gegen Lindsay Davenport (USA) verloren. 1996 hatte Steffi Graf zuletzt in Wimbledon triumphiert.

Auch Basketballstar Nowitzki fiebert im heimischen Dallas mit. "Boom Boom Bine... absoluter Wahnsinn. Ich freue mich riesig für dich. Hol' das Ding nach Hause, ich drücke die Daumen", sagte Nowitzki bei "Sky Sport News HD". Der 35-Jährige hat in seiner Jugend selbst hochklassig Tennis gespielt.

"Wow, Bine!"

Auch Boris Becker freute sich über den Triumph von Lisicki, die die Polin Agnieszka Radwanska in einem spektakulären Halbfinale mit 6:4, 2:6, 9:7 bezwungen hatte. "Sabine Lisicki rocks! Aber Du musst es noch einmal machen, Baby", twitterte der dreimalige Wimbledonsieger.

View gallery

.

Andrea Petkovic wünschte sich über den Kurznachrichtendienst den Finalsieg ihrer Fed-Cup-Kollegin gegen die Französin Marion Bartoli: "Wow, Bine! Wir sind alle megastolz! Bring' den Titel nach Deutschland!", schrieb Petkovic beim Kurznachrichtendienst.

Auch Tommy Haas war begeistert: "Und ab geht es in ihr erstes Grand-Slam-Finale, wow, gratuliere Dir." Bundestrainerin Barbara Rittner, die stets bei Lisicki in der Box sitzt, zog ihren Hut. "Du bist unglaublich, unfassbares Match, einfach nur stolz dabei zu sein! yes -jetzt noch eins!"

View gallery

.

View Comments (4)